Henke for Future – Klimaschutz in Wedel

„Ich habe gelernt, dass man nie zu klein dafür ist, einen Unterschied zu machen.“ – Greta Thunberg

Dem können und wollen wir nur zustimmen. Denn auch viele kleine Maßnahmen helfen uns unsere Welt besser zu machen!

In 2017 und 2018 haben wir unseren Betrieb modernisiert und erweitert. In diesem Zug haben wir uns auch Gedanken gemacht, wie geht das möglichst umweltschonend?!

Am Anfang stand die Frage: Wie bekommen wir die Werkstatt warm? – Dies war unser Startschuss, uns mit den verschiedenen Möglichkeiten auseinanderzusetzen.

Einsparung von 42t CO² pro Jahr

Entschieden haben wir uns für ein BHKW (Blockheizkraftwerk). Es funktioniert ähnlich, wie ein Automotor und damit kennen wir uns ja aus. Jetzt produzieren wir beim Heizen unserer Gebäude gleichzeitig unseren Strom. Sozusagen nebenbei.

Wir sparen mit der Kombination aus BHKW und Solaranlage jährlich ca. 42 t CO² ein!

Beispiele

Durch das BHKW sparen wir mehr CO² als wir mit unserem Fuhrpark und den Fahrzeugen unserer Mitarbeiter erzeugen.

Mit dem Arona nach Barcelona!
18 Mal könnten Sie mit unserem umweltfreundlichsten SEAT Arona nach Barcelona fahren, und würden dabei das durch unsere LED-Beleuchtung eingesparte CO² von ca. 3 t erzeugen.

Rollin, Rollin, Rollin. – Mit dem E-Roller um die Welt.
Mit der Energie von über 312 kWh, die wir durch die neuen Hebebühnen jährlich sparen, könnte man mit unserem neuen SEAT E-Scooter eXS über 41.000 km fahren – also einmal um die Welt!

92.750 Stunden = 3.864 Tage = 11.593 Arbeitstage = mehr als ein Arbeitsleben
läuft ein Laptop ungefähr, mit der durch unseren Druckluftkompressor jährlich eingesparten Energie von 1855 kWh (das entspricht ca. 1 t CO²)